Unser grober Plan

Hausbau ist viel Planungsarbeit. Aus ein paar Strichen auf einem Plan soll irgendwann ein Gebäude entstehen. In diesem Beitrag soll es um unser grobes Konzept gehen. Doch:

Planung ersetzt den Zufall durch einen Irrtum“

Altes Sprichwort

Am Planen und Vorbereiten sind wir seit fast einem Jahr…entsprechend hat der Plan bereits einige Federn lassen müssen. Bevor wir uns noch öfter irren… hier in Stichpunkten was wir vorhatten und vor haben:

  • Wir fangen im Sommer 2021 mit dem Bau an und können im Herbst ’22 einziehen
  • Da das Grundstück relativ flach ist bauen wir ohne Keller
  • Den erwarteten Aushub verteilen wir auf dem Grundstück um das Gefälle auszugleichen
  • Bis zum Einzug planen wir keine Eigenleistungen um schnell bauen zu können. Darüber hinaus sind diese aufgrund der weiten Anfahrt ohnehin nur bedingt praktikabel
  • Nach dem Einzug machen wir die kompletten Außenanlagen, d.h. Carport, Gartenhaus, Pflasterarbeiten, Spritzschutz und Rasen in Eigenleistung

Wie man sieht ist der erste Punkt bereits obsolet da sich die Erschließung doch etwas länger hinzieht als ursprünglich geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.