Das Erdgeschoss ist fertig und eine Überraschung

Auch bei schlechtem Wetter lässt sich bauen. Dienstag war ich noch skeptisch, ob das mit der Erdgeschossdecke was wird. Aber trotz Sturm und Regen wurde gestern noch die Erdgeschossdecke betoniert. Jetzt fühlt es sich zum ersten Mal ein bisschen nach Raum an. Dummerweise habe ich vergessen besonders viele Fotos von Innen zu machen, denn auf uns lauerte noch eine kleine Überraschung…

Blick aus dem Nordosten
Einmal quer über Nachbars Garten. Aus der Küche sieht man umgekehrt
Besser nur mit Gummistiefeln
Und noch ein kleines Luftbild am nächsten Tag
Blick in den Technikraum

Denn bevor wir an der Baustelle waren, hatten wir noch einen Termin beim Küchenbauer. Der fragt natürlich nach, ob die Maße aus dem Plan auch in der Realität so stimmen, Mauern ist ja keine Millimeterarbeit. Also Wandabstände, Brüstungshöhe, und so weiter. In meinem Baustellenrucksack landet immer ein Maßband und da wir ohnehin auf die Baustelle wollten, konnten wir das gerade noch ausmessen.

Geplant war die Küche auf ein Rohbaumass von 2,995m. Den halben Zentimeter schenkt man sich im Kopf ohnehin bei den Toleranzen auf dem Bau. Aber was es dann angezeigt hat…

Etwas mehr als die übliche Toleranz

Ich habe dann noch zwei Mal nachgemessen, aber es war immer noch falsch. Gute 8cm fehlen einfach in der Breite der Küche. Schlauerweise habe ich dann den Rest des Hauses nicht nachgemessen. Zu Hause kamen dann die Überlegungen…wenn da 8cm fehlen, wo sind die hin? Ist der Raum dahinter größer oder wurden statt der geplanten 17cm Wände 24er verbaut?

Also am nächsten Morgen gleich nochmal auf die Baustelle und das ganze Haus durchgemessen (immerhin springt dabei auch noch ein Drohnenbild raus, gestern war es definitiv zu windig dafür). Im Allraum stimmen die Maße sonst halbwegs. Hinter der Küchenwand ist das Treppenhaus 15cm zu breit, dahinter fehlt wieder einiges. Da kam schon eine Vermutung hoch und am Nachmittag wurde mir das dann auch bestätigt. Bei der Statikberechnung kam heraus, dass das Haus nicht so gebaut werden wie geplant, da die Wände im OG die Decke nicht tragen. Tragende Wände sind aber dicker als nicht tragende und dadurch passten die Schlafzimmertüren nicht mehr. Und wenn man den Flur oben verbreitert, schlägt sich das auf das Treppenhaus durch. Dummerweise kam die Änderung nie beim Bauherrn an…

Vermessung für Laien. Ein Laser ist echt hilfreich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.